Samstag, 27. Dezember 2014

Mein erstes Mosaik

Wie einige von Euch mitbekommen haben, leben wir schon seit den Sommerferien auf eier Baustelle. Wir haben eine neue Heizung bekommen. Da wir vorher NAchtspeicheröfen hatten, mussten sämtliche Rohre verlegt werden und überall neue Heizkörper angebracht werden. Außerdem haben mir aus zwei eins gemacht. Wir haben die Einliegerwohnung mit in unsere Wohnung integriert oder besser gesagt wir sind dabei.
Unser Schlafzimmer befindet sich jetzt im Erdgeschoss und sobald die neue Couchgarnitur da ist, ziehen wir auch mit dem Wohnzimmer um. Allerdings musste zwischen den beiden Wohnungen ein Durchbruch erfolgen. An der Stelle war früher eine Verbindungstür, die wir aber zugemauert hatten, um die Wohnung vermieten zu können. An diesem jetzt offenen Durchgang fehlten jetzt natürlich Fliesen. Die vorhandenen Fliesen gibt es so nicht mehr, also habe ich mir aus dem Baumarkt erschiedene Musterfliesen geholt und zerschlagen. Die Kanten etwas abgeschmirgelt und ein Mosaik daraus gelegt. Das vorgelegte Muster lag nun schon seit Wochen auf einer Platte bereit und wartete darauf endlich geklebt zu werden.
DA ich schon seit Mai gesundheitlich nicht wirklich fit bin, hat sich das bis jetzt hingezogen. ABer jetzt ist es vollbracht! Tschaka!!!

Das wird jetzt in den nächsten Tagen noch verschlämmt und dann kann endlich auch der Türrahmen wieder eingesetzt werden.

Ein paar wenige Weihnachtskarten

sind dieses Jahr entstanden. Vier Stück um genau zu sein. Ich habe allerdings nur zwei fotografiert.




Ich mag den Hirsch unheimlich gerne. Das rote Papier habe ich mit weißen Schneeflocken bestempelt. Ein bißchen Blingbling darf natürlich zu Weihnachten nicht fehlen.

Zur Hölzernen Hochzeit

waren meine Eltern eingeladen und meine Mutter hatte eine Karte bei mir bestellt. Gar nicht so einfach. Dieses Kärtchen habe ich gewerkelt:



Ich habe braunes Papier mit einem weißen Stempelkissen gewischt, damit es ein bißchen Kolzoptik bekommt. Die Fähnchen sind echte Holzsägespäne.

Dienstag, 4. November 2014

Stühle gepimpt

Über Ebay-Kleinanzeigen habe ich ein paar alte Stühle erstanden. Diese habe ich dann mit Annie Sloan Chalkpaints angemalt, angeschliffen und dann gewachst. So bekomen sie eine schöne Vintage-Optik. Den ersten Stuhl habe ich mit dem Stoff einer alten Jeans meines Sohnes bezogen. Er soll später mein Arbeitsstuhl werden.
Den zweiten Stuhl habe ich passend zu unserem neuen Schlafzimmer gestaltet.

Leider habe ich vergessen ein Vorher-Bild zu machen.








Loom Bandz

In den letzten Monaten ist es hier sehr ruhig geworden. Wir leben jetzt schon seit den Sommerferien auf einer Baustelle. Meine Bastelsachen sind alle in Kartons verpackt und warten darauf, irgendwann in mein neues Bastelreich einzuziehen.
In dieser Zeit habe ich die Loomies für mich entdeckt, weil alles in eine einfache Dose passt.

Hier sind mal zwei von meinen Kreationen:
Die Anleitung findet ihr auf Youtube unter Fishtail Sandwich Rainbow Loom.

Montag, 30. Juni 2014

Sunburst-Karten

Auch die Sunburst-Technik steht schon länger auf meiner ToDo-Liste. Gestern habe ich sie endlich umgesetzt.


Negativ gestanzte Grußkarten

Diese Stanztechnik habe ich auf Pinterest entdeckt und musste sie gleich mal ausprobieren.




Donnerstag, 26. Juni 2014

Schulranzen

In den letzten Wochen habe ich nach und nach diese Schulranzen gewerkelt. Ich habe demnächst einen kleinen Markt, wo sicherlich viele Omas da sein werden und die nächsten Einschulungen sind nicht mehr weit.
Die Ranzen haben einen Magnetverschluss.






Elfenpost zum Geburtstag

Jetzt ist es schon fast einen ganzen Monat her, dass ich Geburtstag hatte. Ich schäme mich ganz dolle, dass ich diese tolle Karte bisher noch nicht gezeigt habe. Leider bin ich im Moment gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe. Ich hoffe die liebe Carmen sieht es mir nach.


Liebe Carmen! Ich habe mich wirklich sehr über diese wunderschöne Karte und deinen lieben Wünsche gefreut.

Donnerstag, 29. Mai 2014

Jeans-Recycling

Auch wenn es mir seit einigen Wochen nicht so gut ging, habe ich an guten Tagen immer schrittwese zwischendurch ein bißchen gewerkelt. Dabei sind dann dieser Kalender und ein Notizbüchlein entstanden:






Außerdem habe ich schon seit längerem Nadelkissengläser auf meiner ToDo-Liste. Ich habe es mal mit Jeans versucht und muss sagen, dass mir das super gefällt.



Freitag, 25. April 2014

Taschenkalender

Nachdem sich mein Drucker verabschiedet hatte und ich mir erstmal einen neuen zulegen musste, konnte ich endlich diese beiden Taschenkalender fertigstellen. Sie sind im A6-Format und passen daher schön in die Handtasche. Das Kalendarium reicht von Juli 2014 - Dezember 2015. Ich habe es selbst erstellt und gedruckt.

Leider passen auf die kleinen Kalender keine Hosentaschen und so habe ich selbst eine kleine Tasche draufgesetzt. Der Jeansstoff stammt natürlich wieder von einer abgetragenen Jeans meiner Tochter.





Für den zweiten Kalender habe ich den Stoff eines Jeanshemdes verwendet. Die Stickerei war auch schon auf dem Hemd. Als Verschluss dient die Originalknopfleiste.




Konfirmationskarten

Da mein Vorrat an Konfirmationskarten erschöpft war und wir demnächst noch Karten benötigen, habe ich noch schnell diese Kärtchen gewerkelt.





Dienstag, 8. April 2014

Sketchbook

Nachdem ich auf der CREATIVA mehrere Rollen gewachste Baumwolle und Eyelets erstanden habe (Ja!! Ich hatte Schnappatmung!!), musste ich mich zu Hause gleich an das nächste Projekt machen.

Diesmal ist ein Sketchbook im DIN A4-Format entstanden. Die Jeans stammt wieder von meiner Tochter. Die andere Hälfte hatte ich ja schon für meinen Kalender verwertet.



 Heute kamen dann auch noch meine bestellten Buchecken an. So fransen die Ecken nicht so aus.