Donnerstag, 12. Januar 2017

Eine Tasche für mein Tochterherz

Schon länger hatte meine Tochter gefragt, ob ich ihr nicht auch mal eine Handtasche nähen könnte. Alte Jeanshosen habe ich ja genug herumliegen und Katharina hat sich dann noch einen schönen passenden Stoff dazu ausgesucht.
Ich habe also eine alte abgetragene Jeanshose von Ihrem Papa zerschnitten. Ein Schnittmuster hatte ich nicht, habe mich aber von der Grundform an der Tasche von dem Wickelrock orientiert.

 Heute ist sie nun endlich fertig geworden und hing heute mittag an der Zimmertür und wartete auf ihre neue Besitzerin, die sich sehr darüber gefreut hat.
Ich habe zum Verschließen einen Reißverschluss eingenäht.

 
 Das Innenfutter sowie die kleine vordere Tasche habe ich aus dem schönen ausgesuchten Ankerstoff genäht.
Zum verschließen der vorderen Tasche habe ich ein Kamsnap verwendet.

 Den Trageriemen habe ich ebenfalls aus Jeansstoff genäht und mit einem Webband verziert. Damit der iemen schön flach bleibt, habe ich an beiden Seiten nochmal knappkantig abgesteppt.
Am schwierigsten gestaltete sich das Annähen der beiden D-Ringe, da die Maschine dort an einigen Stellen durch 10 Schichten Jeansstoff durch musste. Aber auch das hat sie geschafft. Allerdings musste ich da etwas mit der Fadenspannung spielen, da auf der Rückseite anfangs recht große Schlaufen gezogen wurden.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen