Montag, 24. März 2014

CREATIVA 2014

Bereits im Freitag bin ich angereist. Am Samstag haben wir uns dann morgens früh zu dritt auf den Weg gemacht nach Dortmund.


Durch die freundliche Unterstützung der Creativa durften wir frei parken und brauchten auch keine zusätzliche Eintrittskarte. Wir mussten also auch am Eingang nicht Schlange stehen, wobei am Eingang Messe-West sowieso nicht soviel Betrieb war.
Am kostenlosen Warendepot haben wir dann noch den Trolley abgestellt.

Um Punkt 9 Uhr wurden dann die Hallen geöffnet. Carmen und ich haben uns erstmal zum Medienzentrum begeben, wo es für die ersten 10 akkreditierten Blogger ein Goodybag gab. Da waren viele schöne Sachen drin, die von Ausstellern bereit gestellt wurden. Vielen, vielen Dank dafür!!!

Dann wurden die Hallen unsicher gemacht. Es gab wieder soo viel zu sehen. An vielen Ständen wurden Workshops angeboten, die auch rege genutzt wurden.
Mein Interesse galt natürlich dem Stand vom Dortex Design Award in Halle 4. Dort waren viele wunderschöne Einsendungen ausgestellt. Leider war meine Tasche nicht dabei, aber dabei sein ist bekanntlich alles.
Ich hätte wohl lieber auch ein Handtuch an eine Wäscheleine hängen sollen und dann in einen goldenen Papprahmen drappieren. Dann hätte ich ja vielleicht auch einen Preis bekommen. Mir und vielen anderen erschließt sich nicht wirklich, wie die Jury ihre Entscheidung getroffen hat.

Wir konnten bei einigen Ausstellern tolle Schnäppchen machen. Ich habe festgestellt, dass man die Preise schon sehr gut kennen muss. Es gab nämlich auch Stände mit absoluten Wucherpreisen.
Hier mal ein Beispiel:

Diese Blöcke gibt es bekanntlich in einer Ladenkette zu einem Preis von ca. 2,00 Euro. Auf der Creativa sollten die 7,00 Euro kosten. An diesem Stand habe ich aus Prinzip gar nichts gekauft.

In der Zeit zwischen 10 und 14 Uhr war es traditionell besonders voll in den Hallen.



Um 12 Uhr fand dann an der Aktionsbühne ein Treffen der Silhouette Cameo Gruppe statt und um 13 Uhr das Treffen der Bastelelfen an der Treppe zur Cafeteria. Es war schön, alte Gesichter wiederzusehen, aber auch neue Gesichter kennenzulernen.

Eigentlich hatte ich mit vorgenommen, beim Bastelzirkus den Paracord-Workshop mitzumachen, habe mir dann aber doch nur ein entsprechendes Bastelpaket gekauft, um es später zu Hause auszuprobieren.

Es war ein sehr schöner, aber auch anstrengender Tag. Wir hatten alle Füße bzw. Waden.

Mein besonderer Dank gilt an dieser Stelle Carmen und Wolfgang für ihre Gastfreundschaft, Ina für das Lunchpaket, dem Team der Creativa für die Pressekarte und den damit verbunden Annehmlichkeiten. Ich werde bestimmt wiederkommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen