Montag, 28. Januar 2019

Home is where my Lieblingsmensch is!

Habt Ihr alle Euren Lieblingsmenschen gefunden? Also ich schon. Er ist mein engster Vertrauter, bester Freund, persönlicher Psychologe und Ehemann. So durfte ein schönes Schild natürlich nicht fehlen. Dafür kamen mir die Blanco-MDF-Schilder, die es vor einger Zeit in meinem liebsten Nonfood-Discounter gab, gerade recht. Ich habe das Herz mit Kreidefarbe grundiert. Der Spruch ist mit der Cameo* aus weißer Vinylfolie* geschnitten und aufgeklebt.

 

Sonntag, 27. Januar 2019

Kohlrabi-Lasagne


Das neue Jahr ist gerade vier Wochen alt. Mein Mann und ich haben im letzten Jahr ganz schön über die Stränge geschlagen  und die angefressenen Kilos sollen wieder runter. Wir haben uns eine tolle App runtergeladen. Wo wir alles, was wir den Tag über essen eingeben. 
Den Tipp bekommt man ja oft, wenn man abnehmen will. Alles aufschreiben. Bisher habe ich das nie geschafft, weil man einfach nicht immer Zettel und Stift zu Hand hat. Aber das Handy ist doch eigentlich immer am Mann. 

Es gibt jetzt viel Obst und Gemüse,  mageres Fleisch und Fisch, Quark und Joghurt und natürlich VIEL Wasser. Außerdem versuchen wir weniger Kohlenhydrate zu essen. Hin und wieder gibt es einen Cheatday, wo wir dann auch mal richtig sündigen können.

Heute gab es eine leckere Kohlrabi-Lasagne. Fettarm, kalorienarm, eiweißreich und einfach nur lecker und sehr sättigend.


Bitte wundert Euch nicht über die große Menge. Ich koche immer vor und friere portionsweise ein. Das Gemüse habe ich fertig geputzt gewogen.

Zutaten für 6 Portionen:
700 g Putenbrust
900 g Kohlrabi
100 g Zucchini
90 g Karotte
10 g Knoblauch (frisch)
70 g Zwiebel
1 EL Albaöl
500 g passierte Tomaten
3 EL Tomatenmark
3 El Mehl
500 ml Gemüsebrühe
300 ml Wasser
100 g Skyr
100 g Arla Finello Light Käse
Salz, Gewürze nach Geschmack

Zubereitung:

Kohlrabi schälen und in dünne Scheiben schneiden. In Salzwasser gute fünf Minuten vorkochen und abgießen 

Die Putenbrust habe ich als Geschnetzeltes gekauft und flach eingefroren. Ca. 1 Stunde antauen lassen dann in Stücke brechen und ca.  die Hälfte im Thermomix 5 sec Stufe 5 zerkleinern. Runterschieben und noch mal 5 sec Stufe 7 zerkleinern. Mit der anderen Hälfte genauso verfahren

Fleisch in einem EL Öl anbraten. In der Zwischenzeit. Karotten, Zucchini und Zwiebeln grob schneiden und im Thermomix 5 sec Stufe 5 zerkleinern. Zum Fleisch geben und mit braten.

Tomatenmark unterrühren und alles mit dem Mehl bestäuben und ebenfalls gut untermischen. Mit den passierten Tomaten, der Brühe und dem Wasser ablöschen.

Ein paar Minuten köcheln lassen. Ggf. Noch etwas Wasser zufügen. Abschmecken nach Geschmack. Ich habe folgende Gewürze verwendet: Italienisches Genusssalz und Bruscettagewürz von Edelschmaus, 1 TL Birkenzucker, Kreuzkümmel.

Den Kohlrabi mit der Soße in die Form Schichten, Skyr in kleinen Klecksen darauf verteilen und mit Käse bestreuen. Bei 175 Grad Umluft ca. 45 Minuten backen.

Montag, 21. Januar 2019

Noch mehr Klorollen

Vor einiger Zeit habe ich Euch schon einmal die ersten Klorollenbanderolen gezeigt. Damals war es ein Versuch, inzwischen gibt es sie in vielen verschiedenen Variationen und Farben. So wurden mittlerweile auch Kundenideen umgesetzt. Die Wortschöpfung "I wisch you watt" stammt z.B. von einem netten Nordfriesen. Es ist quasi dreisprachig. Englisch, Deutsch und Plattdeutsch.
Wenn Ihr auch eine tolle Idee habt, dann immer her damit. 
Die Banderolen sind aus dickem Filz und werden mit Camsnaps* (Druckknöpfe) verschlossen.Für die Schrift verwende ich Flexfolie*, die mit der Cameo* geschnitten und mit meiner Profisqueezy* aufgepresst wird.



Mittwoch, 21. November 2018

Weihnachtskarten

Dieses Jahr habe ich beschlossen wieder ein paar mehr Weihnachtskarten zu basteln. Auf den Märkten werden Sie zwar erfahrungsgemäß nicht so gut gekauft, weil einfach kaum noch jemand Karten zu Weihnachten schreibt, aber ich möchte dieses Jahr gerne ein paar Kärtchen verschicken. Ich hoffe, dass ich damit einigen lieben Menschen ein kleine Freude machen kann. Es ist doch schöner auch mal eine persönliche Karte zu bekommen, als ständig Werbung oder Rechnungen.
Ich habe hier soo viel schönes weihnachtliches Papier liegen. Das darf nicht einfach verstauben.

Sterne* haben es mir angetan in jeglicher Form. Das Designpapier und das Glitzerpapier ist von Action und das unifarbene Papier größtenteils von Stampin up.
Gestanzt habe ich wieder alles mit meiner Big Shot*.



Für diese beiden Karten habe ich ein paar Reste verwertet. Bei der roten Karte habe ich Abschnitte von Fröbelsternstreifen genommen und bei der blauen Karte einfach Restpapierabschnitte. Die ausgestanzten Weihnachtsbäume* hatte ich vorher schon auf anderen Karten verbastelt.


Außerdem habe ich noch diese beiden Winterlandschaften* gezaubert. Das Passepartout bei der ersten Karte habe ich mit einem Schneeflocken-Prägefolder* für die Bigshot geprägt.





Montag, 5. November 2018

Glücksstern und Schutzengel

Wie Ihr vielleicht schon festgestellt habt, bin ich mitten in der Produktion für die bevorstehenden Weihnachtsbasare. Ich versuche immer kleine Mitbringsel anzubieten, die nicht nur zur Weihnachtszeit passen. Diese kleinen LED-Sterne und -Engel wollte ich eigentlich schon im letzten Jahr beplotten. Dieses Jahr hatte ich nun endlich eine schöne Idee. Schutzengel und Glückssterne kann man doch immer schenken zu verschiedensten Anlässen. Ob zum Geburtstag, zu Weihnachten oder als Mutmacher...
Ich habe die silberglitzerne Vinylfolie mit meiner Cameo* geschnitten.




Mittwoch, 31. Oktober 2018

Schutzengellandeplatz

Vor ein paar Wochen habe ich beim Action Sterne aus MDF entdeckt. Ich hatte sofort eine Idee und habe alle aufgekauft. Angemalt habe ich Sie mit der Homedeco-Kreidefarbe ebenfalls von Action. Natürlich kann man dafür auch andere geeignete Farben verwenden. Die Ränder habe ich mit einem Schwamm und weißer Farbe bearbeitet. Für die Schrift habe ich mit meiner Cameo* aus Folie* eine Schablone geschnitten und dann wieder mit dem Schwamm und weißer Farbe die Schrift aufgebracht.
 

Freitag, 26. Oktober 2018

Weihnachtswichtel

Ich habe mich sofort in diese Weihnachtswichtel verliebt. Es handelt sich um ein Set aus Stempeln* und Stanzen*, die man z.B. in der Bigshot* nutzen kann.
Coloriert habe ich mit den Twinmarkern von Action und auch die Kartenrohlinge und das Papier sind von Action.
Zum Stempeln nutze ich übrigens vorwiegend weiße Karteikarten*.
Auch die Sterne* und Banner wurden mit Hilfe von der Bigshot gestanzt.