Freitag, 25. April 2014

Taschenkalender

Nachdem sich mein Drucker verabschiedet hatte und ich mir erstmal einen neuen zulegen musste, konnte ich endlich diese beiden Taschenkalender fertigstellen. Sie sind im A6-Format und passen daher schön in die Handtasche. Das Kalendarium reicht von Juli 2014 - Dezember 2015. Ich habe es selbst erstellt und gedruckt.

Leider passen auf die kleinen Kalender keine Hosentaschen und so habe ich selbst eine kleine Tasche draufgesetzt. Der Jeansstoff stammt natürlich wieder von einer abgetragenen Jeans meiner Tochter.





Für den zweiten Kalender habe ich den Stoff eines Jeanshemdes verwendet. Die Stickerei war auch schon auf dem Hemd. Als Verschluss dient die Originalknopfleiste.




Konfirmationskarten

Da mein Vorrat an Konfirmationskarten erschöpft war und wir demnächst noch Karten benötigen, habe ich noch schnell diese Kärtchen gewerkelt.





Dienstag, 8. April 2014

Sketchbook

Nachdem ich auf der CREATIVA mehrere Rollen gewachste Baumwolle und Eyelets erstanden habe (Ja!! Ich hatte Schnappatmung!!), musste ich mich zu Hause gleich an das nächste Projekt machen.

Diesmal ist ein Sketchbook im DIN A4-Format entstanden. Die Jeans stammt wieder von meiner Tochter. Die andere Hälfte hatte ich ja schon für meinen Kalender verwertet.



 Heute kamen dann auch noch meine bestellten Buchecken an. So fransen die Ecken nicht so aus.

Real minecraft

Über Facebook habe ich günstig einen Karton mit Blankowürfeln erstanden. Es waren ca. 4000 weiße Kunststoffwürfel. Die habe ich einfach mal den Kindern hingestellt und die waren total begeistert bei der Sache und haben angefangen zu bauen. Joshua hat zum Kleben doppelseitiges Klebeband verwendet. Leider ist sein Haus inzwischen zusammengebrochen, weil es in seinem Zimmer durch die Sonne etwas warm war.
Katharina hat ihr Haus mit Kunststoffkleber von Uhu geklebt. Das war etwas schmierig, aber es hält bisher.
Hier mal ein paar Bilder von der Bauaktion:







Die Kinder wollten Mützen

So hatte ich auch mal die Gelegenheit zwei Boshis zu häkeln. Die blaue ist für Joshua und ist zuerst entstanden. Wie man sieht, habe ich da noch Farbversatz drin. Aber Google sei Dank habe ich dann die zweite für Katharina besser hinbekommen. Die Farben haben die Kinder selbst ausgesucht.

 Außerdem sind jetzt zum ersten Mal meine Labels zum Einsatz gekommen.